top of page
Schwermetall Trinkwasseranalyse

Schwermetall Trinkwasseranalyse

44,00 €Preis
exkl. MwSt.
  • Produktbeschreibung:

    Die Trinkwasserqualität ist in Deutschland bekanntermaßen sehr gut. Die regionalen Wasserversorger führen regelmäßig Wasseranalysen durch und liefern Wasser in hervorragender Qualität. Allerdings tragen die Versorger lediglich bis zum Hausanschluss die Verantwortung. Doch auf den letzten Metern lauern die meisten Gefahren. Alte Rohrleitungssysteme und minderwertiges Material belasten häufig das Trinkwasser. Leitungen älterer Gebäude können Kupfer oder sogar Blei enthalten. Nickel kann in Wasserhähnen auftreten.

     

    Einige Metalle wie Natrium, Calcium, Kalium oder Magnesium sind essentiell für unseren Organismus, während sie in höheren Konzentrationen aber auch schädlich wirken können.

    Andere Metalle sind bereits in geringer Konzentration toxisch oder können den Organismus akkumulieren.

    Ist im Trinkwasser ein hoher Kupfergehalt nachweisbar, kann dies zu Migräne oder Leberschäden führen. Belastet Blei das Trinkwasser, können Anämien oder neurologische Störungen auftreten. Zink und Kupfer beeinflussen den Nährstoffwechsel und können zur Schwächung des Immunsystems führen. Nickel kann Allergien auslösen.

    Der Gehalt von Schwermetallen in Ihrem Trinkwasser, kann außerdem Wachstums- und Entwicklungsstörungen, Krebs, Schäden an Organen oder am Nervensystem sowie Autoimmunerkrankungen auslösen.

    Zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden sollte die Konzentration schädlicher Stoffe regelmäßig überwacht werden.

     

    Die „Schwermetall Trinkwasseranalyse“ bietet die größte Sicherheit und Gewissheit über die Qualität Ihres Trinkwassers. Dabei richten wir uns nach der Trinkwasserverordnung (TrinkwV), die Höchstgrenzen und gesundheitsgefährdende Stoffe festlegt.

    Bei unserer Analyse wird Ihr Trinkwasser auf Schwer- und Leichtmetalle untersucht. Hierzu zählen Aluminum, Arsen, Blei, Calcium, Cadmium, Chrom, Eisen, Kalium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Natrium, Nickel, Antimon, Zink und der Parameter Nitrit, Nitrat, Phosphor, Sulfat sowie die Wasserhärte.

     

    Das Analysepaket wird Ihnen mit allen notwendigen Materialien geliefert. Mit wenigen Handgriffen entnehmen Sie die Probe aus Ihrem Wasserhahn. Hierfür sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die beigelegte Anleitung hilft Ihnen bei der Durchführung. Die Analyse erfolgt anschließend in einem akkreditierten und zertifizierten Labor. Nach nur 3-4 Werktagen erhalten Sie bereits das Ergebnis per Post.

  • Dieser Test beinhaltet:

    • Anleitung zur Probennahme
    • Anleitung zur Befundabfrage
    • Probenbegleitschein
    • Garantieschein
    • Probenröhrchen
    • Versandtasche
  • Testanleitung:

    1. Öffnen Sie das Probenröhrchen.

    2. Stellen Sie den Wasserhahn komplett auf „kalt“ und so ein, dass ein bleistiftdicker Wasserstrahl fließt.

    3. Um eine Verfälschung des Ergebnisses durch eventuelle Armaturen-Werkstoffe zu vermeiden, lassen Sie zunächst ca. 1 Liter in den Abfluss ablaufen.

    4. Füllen Sie das beiliegende Probenröhrchen mit bis zum Rand mit kaltem Wasser.

    5. Schrauben Sie den Deckel fest auf das Probenröhrchen, sodass kein Wasser auslaufen kann.

    6. Nehmen Sie nun ein Barcode-Etikett vom Probenbegleitschein und kleben Sie dieses auf das Probenröhrchen.

    7. Zum Versand geben Sie alle Probenröhrchen mit dem ausgefüllten Probenbegleitschein in die beiliegende Versandtasche. Senden Sie diese umgehend an unser Labor zurück.

bottom of page